Heimsieg gegen Bad Ischl

Mit einem 4:1-Erfolg setzten sich die zaunernboys am 10. September klar gegen Bad Ischl durch.

Von Beginn an ist der SVW die spielbestimmende Mannschaft. In Minute 25 verwandelt Dejan Misic einen Freistoß aus 16m Entfernung direkt zum 1:0. Kurz darauf ist es erneut Misic, der sich nach einer Kvesa-Flanke durch mehrere Gegner durchsetzt und mit einem unhaltbaren Schuss aus ca. 25m Entfernung auf 2:0 erhöht.

Nach der Halbzeitpause präsentieren sich die zaunerboys weiterhin souverän. Der eingewechselte Daniel Steinmayr erzielt nach einer Dieplinger-Hereingabe das 3:0 per Volleyschuss (71.). Bad Ischl gelingt der Anschlusstreffer zum 3:1 (75.), doch der SVW-Heimsieg war nie gefährdet.

Nach einem weiten Ausschuss von Goalie Daniel Zach, der in der Pause für den angeschlagenen Martin Haberl nachrückte, verlängert Oliver Affenzeller per Kopf in den Strafraum, wo erneut Daniel Steinmayr parat steht und den Endstand von 4:1 besiegelt.

SVW-Trainer Horst Haidacher: “Es freut mich persönlich, dass die Einwechselspieler noch einmal richtig Schwung gebracht haben und mit Daniel Steinmayr auch ein Joker getroffen hat. Insgesamt war der Sieg verdient – auch in dieser Höhe. Es ist wichtig, dass wir den nächsten Heimsieg eingefahren haben.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung